Werkzeug

Soziokulturelles Integrationsmanagement

Das soziokulturelle Integrationsmanagement (SKIM) soll Migrantinnen und Migranten individuell bei persönlichen Angelegenheiten unterstützen.

Geflüchtete und zugewanderte Menschen werden in ihrer neuen Heimat mit besonderen finanziellen, administrativen und sprachlichen Herausforderungen konfrontiert (z. B. Anträge bei der Kindergeldkasse, Anmeldungen in Schulen und Kindergärten oder die Wohnungssuche). Um hier Frustrationserlebnisse zu vermeiden und eine positive Bindung zugewanderter Personen an die neue Heimat zu stärken, ist Unterstützung erforderlich.

Das SKIM wurde im Rahmen des Modellprojekts INGE von saarland.innovation&standort e. V. (saaris) erstellt und richtet sich an alle, die „Kümmerer-Strukturen“ für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte aufbauen möchten.

 

saaris_Morlok_SKIM_23-09-2021